Referenzen » Referenzen_alt

Referenzen und Eindrücke


Auf dieser Unterseite finden Sie Eindrücke älterer Workshops und Seminare.
   
12.01. - 10.04.2015: Bewerbungs- und PC-Training bei der context WAE
Dauer: 40 Unterrichtseinheiten pro Woche, rund 15-20 Teilnehmer täglich anwesend
Inhalte:
  • vollständige Bewerbungsunterlagen erstellen
  • Kommunikationstraining (Grundlagen, aktives Zuhören, Konfliktmanagement)
  • EDV-Training (Word, PC-Grundlagen)
  • E-Mail- und telefonische Bewerbung
  • Jobbörsenprofil beantragen und pflegen
  • Dokumentation und Aktivierung

Ein Foto vom gemeinsamen Frühstück mit den Teilnehmern vom 06.02.2015:
 

 
27.10. bis 19.12.2014: Call Center Lehrgang bei der TÜV Rheinland Akademie Berlin
Dauer: 40 Unterrichtseinheiten pro Woche, 8 Wochen insgesamt, 6 Teilnehmer
Inhalte:
  • Grundlagen und Einblicke in die Dienstleistungen eines Call Centers, Grundbegriffe
  • Grundlagen zur Rechtslage und zum Datenschutz
  • Service- und kundenorientierte Kommunikation, aktives Zuhören
  • Gesprächs-, Frage- und Deeskalationstechniken
  • Inbound-Projekte: Auskunftsdienste, Auftrags- und Bestellungsannahme, Notfallservice, Reklamationsmanagement
  • Outbound-Projekte: Markt- und Meinungsforschung, Bedarfsanalyse, Kundenrückgewinnung
  • Aufbau und Struktur von Verkaufsgesprächen, Cross-/ Up-Selling, Einwandbehandlung
  • Stress- und Zeitmanagement, Entspannungstechniken
  • Schreibtraining 10-Finger-System
  • Grundlagen in Microsoft Office

Abschiedsfoto von den Teilnehmern und mir (Anmerkung zu der roten Mütze: es wurde nach der Weihnachtsfeier aufgenommen):

 
13.10 bis 24.10.2014: Bewerbungstraining U25 bei SYSTEM-DATA in Berlin
Inhalte: Bewerbungstraining, Coaching
Dauer: 39 Wochenstunden
Stimmen der Teilnehmer zur Bewertungsfrage "Das hat mir gefallen" (Rechtschreibung beibehalten):
  • "Ich habe wieder was dazugelernt und kann jetzt noch bessere Bewerbungen schreiben. Man merkt, dass du spaß an deinem Beruf hast."
  • "Er hat uns sehr geholfen und war immer nett und hilfsbereit, man konnte mit ihm lachen und auch mal den einen oder anderen Spaß machen."
  • "Es war eine ruhige entspannende Atmosphäre, nicht zu laut und man hat Hilfe gekriegt wenn man sie braucht."
  • "Der Kurs war abwechslungs reich und man hatte immer was zu lachen man konnte viel von Herr Stein lernen und er war egal wie penetrant man war immer nett und hat es als scherz genommen" und weiter "man kann nicht viel sagen du hast ein super job gemacht und mir gezeigt wie man richtige bewerbungen schreibt ich danke dir"
  • "kommunikation mit lehrer, aufgabe, besser bewerbung und lebensläufe schreiben"
  • "- Das Optimieren des Anschreibens mit Struktur - Planspiel in Gruppen - dein Umgang mit einer sehr schwierigen Gruppe - Spaß blieb nicht auf der Strecke"
 
10. Oktober 2014: Ausbildereignungsprüfung (AEVO) an der IHK Berlin
Inhalt: Mit dem Ablegen der Ausbildereignungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO), darf ich mich nun offiziell "Ausbilder" nennen. Die AEVO-Prüfung weist meine berufs- und arbeitspädagogische Eignung nach und mit dem Ergebnis - 90 Punkte im schriftlichen, 94 im mündlichen Teil - bin ich sehr zufrieden. Das Thema meiner praktischen Durchführung war dabei das Beibringen der Grundschläge am Cajon für einen Auszubildenden im Musikfachhandel.  
18., 22. und 26.09.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Bewerbertraining (in dem Fall Schreiben von Bewerbungen), Gesundheitsorientierung
Dauer: je 6 bis 9 Unterrichtseinheiten
Erfolgsmeldung: Eine Teilnehmerin wurde aufgrund ihres von uns gemeinsam erarbeiteten Anschreibens zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.  
22.08. und 03.09.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Modul "Hilfe zur Selbsthilfe", Bewerbertraining, Gesundheitsorientierung
Dauer: 8 bzw. 9 Unterrichtseinheiten  
29.07.-30.07.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Modul "Hilfe zur Selbsthilfe", EDV-Grundlagen
Dauer: 16 Unterrichtseinheiten  
22.07.-23.07.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Bewerbertraining, Gesundheitsorientierung
Dauer: 16 Unterrichtseinheiten  
07.07.-08.07.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Grundlagen EDV
Dauer: 16 Unterrichtseinheiten  
30.06.-01.07.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Grundlagen EDV
Dauer: 16 Unterrichtseinheiten  
17.-20.06.2014: Weiterbildungsmaßnahme in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Brandenburg a. d. Havel
Inhalte: Grundlagen EDV, Gesundheitsorientierung, Kommunikationstraining.
Dauer: 32 Unterrichtseinheiten
Stimmen der Teilnehmer (anonym erfasst, Rechtschreibung beibehalten):
  • "Alles sehr gut rübergebracht, so das es gut angekommen ist"
  • "eine schöne Lehrzeit, um den Computer besser kennen zu lernen und damit umzugehen"
  • "Könnte meinetwegen noch länger gehen"
  • Bewertungspunkt "Das hat mir gefallen": "Das es schritt für schritt erklärt wurde"
Besonders positiv von Teilnehmern und Mitarbeitern der FAW wurde das abschließende gemeinsame Kochen am Freitag aufgenommen, mit dem wir das Thema gesunde Ernährung praktisch abgerundet haben.  
16.11.2013: "Grundlagen innovativer Unternehmenskultur" auf den JC Network Days in Frankfurt (Oder)
In meinem zweiten Workshop auf den JC Network Days widmeten wir uns den Besonderheiten innovativer Unternehmenskultur und der Implementierung im Unternehmen. Die Bilder zeigen die Teilnehmer beim Skalieren der Innovationsrollen (Kegel) und Entwerfen einer Kommunikationsstruktur (rote Fäden).
Grundlagen innovativer Unternehmenskultur JC Network Days

 
16.11.2013: "Einführung in die industrielle Ideenproduktion" auf den JC Network Days in Frankfurt (Oder)
Auf dem halbjährlichen Treffen des JC Networks, dem Dachverband studentischer Unternehmensberatungen in Deutschland, wurde der Prozess der industriellen Ideenproduktion vorgestellt. Die kleineren Sitzgruppen ergaben sich während des 6-Farben-Denkens.
 
Industrielle Ideenproduktion JC Network Days

 
02.08.2013 Workshop "Innovate or die! Implementing a culture of innovation" auf dem Tech Open Air Berlin
Wie man eine Kultur der Innovation in seinem Unternehmen verankert, war Inhalt dieses Workshops.
 
Innovate or die! Implementing a culture of innovation